Es ist vollbracht: Das neue Spielschiff kann dank Ihrer Spenden bestellt werden

Es begann damit, dass der TÜV das morsche Klettergerüst im Außengelände der Kita Pusteblume aus Sicherheitsgründen stilllegen musste. Ab diesem Tag durften die Kita-Kinder das Spielgerät im Außengelände nicht mehr nutzen. Die traurigen Gesichter kann man sich ja vorstellen.

Eine Reparatur des Klettergerüsts lohnte sich nicht mehr. Die Anschaffungskosten eines neuen Spielgerätes belaufen sich auf rund 20.000€.

Die Kosten mussten aus Budgetgründen zwischen Träger, Stiftung und Kita Pusteblume bzw. Förderverein aufgeteilt werden. Somit stand die Kita Pusteblume und der Förderverein vor der Herausforderung, ca. 9.000€ zur Gesamtinvestition eines neuen Spielgerätes beitragen zu müssen.

Sofort kam die Idee auf, einen Spendenaufruf zu starten. Sowohl auf der Homepage des Fördervereins als auch in den sozialen Medien (Facebook, Instagram), durch Aushänge (bspw. in der Kita und bei REWE Randebrock), mit Anschreiben an verschiedene lokale Unternehmen und durch die Teilnahme am Keldenicher Garagentrödelmarkt (mit tollem Ergebnis; auch durch den Waffelverkauf) wurde dafür geworben, für ein neues „Spielschiff für das Außengelände der Kita Pusteblume“ zu spenden.

Die wahnsinnige Resonanz von Gönnern, Sponsoren, Privatpersonen, Kita-Eltern, anonymen Spendern und Stiftungen hat uns völlig überrascht – mir einer so großen Unterstützung hätten wir tatsächlich nicht gerechnet. Unsere Motivation wurde dadurch jedoch umso mehr gesteigert. Euro für Euro wurde zusammengetragen. Und nun können wir dank der vielen finanziellen Hilfen verkünden: Es ist vollbracht! Das Spielschiff ist bestellt und wird voraussichtlich bereits Ende April geliefert und aufgebaut.

Nach baulicher Abnahme und Freigabe werden wir das Spielschiff im Rahmen einer Einweihung feierlich an die Kinder der Kita Pusteblume übergeben. Wir werden zeitnah berichten.

Dann werden wir das Leuchten in den Kinderaugen zum Anlass nehmen, uns den nächsten Aufgaben und Projekten für die Kita Pusteblume zu widmen. Näheres erscheint dann wieder in den sozialen Medien und auf der Homepage des Fördervereins.

Sie sind herzlich eingeladen, uns auch weiterhin bei den neuen Herausforderungen zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.